Aktuelles

Sie befinden sich auf: Tischtennis > Aktuelles

COVID-19 – Schutz- und Handlungskonzept – aktuelle Lage

Liebe SportkameradInnen,

wir befinden uns in turbulenten Zeiten. Die Corona-Krise hat das Sportgeschehen und damit auch den Tischtennis-Sport in Baden massiv verändert.

Gemäß der Verordnung des Landes Baden-Württemberg dürfen die Vereine des Badischen Tischtennis-Verbandes (BaTTV) nach Vorlage eines Hygienekonzepts bei ihrer Kommune in kleineren Gruppen von bis zu zehn Personen je nach Hallengröße den Trainingsbetrieb unter Einhaltung einiger Sicherheitsvorkehrungen wieder aufnehmen.

– Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über die Sportausübung („Corona-Verordnung Sport“)
vom 08. Oktober 2020 in der ab 23. Oktober 2020 gültigen Fassung –

Auf einen Blick:

  • In Gruppen bis zu zehn Personen können die für das Training oder die Übungseinheit üblichen Sport-, Spiel- oder Übungssituationen ohne die Einhaltung des ansonsten erforderlichen Mindestabstands durchgeführt werden.
     
  • In Sportarten, in denen durchgängig oder über einen längeren Zeitraum ein unmittelbarer Körperkontakt erforderlich ist (z. B. Ringen und Paartanz), sind jedoch möglichst feste Trainings- oder Übungspaare zu bilden.
     
  • Sportwettkämpfe und Sportwettbewerbe sind – auch im Breitensport – in allen Sportarten zulässig.

    Untersagt sind bis einschließlich 31. Oktober 2020 Veranstaltungen mit insgesamt über 500 Sportlerinnen und Sportlern sowie Zuschauerinnen und Zuschauern.
     
  • Umkleiden und Duschen dürfen benutzt werden. Es ist jedoch sicherzustellen, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Nutzerinnen und Nutzern eingehalten werden kann. Der Aufenthalt ist zeitlich auf das unbedingt erforderliche Maß zu beschränken.
     
  • Die bisherigen Hygienevorschriften und Dokumentationspflichten sind weiterhin einzuhalten.

Zur Kenntnisnahme und Einhaltung wird angehalten.

 

Momentaner Trainingsbetrieb

Update 15.02.2021: Aufgrund der aktuellen Anti-Corona-Beschlüsse bleibt die Sporthalle am Sport- und Bildungszentrum weiterhin für den Vereinssport geschlossen. Es findet mithin kein Trainingsbetrieb statt! S. auch unter „Momentaner Spielbetrieb“. Änderungen werden an dieser Stelle rechtzeitig bekannt gegeben.

Das Training findet aktuell grundsätzlich wieder zu den gewohnten Zeiten statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nachdem die Bundesländer die prinzipielle Öffnung von Sporthallen bestätigt hatten, wurde auch bei uns der Sportbetrieb wieder aufgenommen.
Alle Informationen zum Schutz- und Handlungskonzept der TSG Blankenloch finden Sie hier und dort.

Auf folgende Punkte wird besonders hingewiesen:

  • Es wird darum gebeten, an reinen Trainingstagen nicht zu früh zu kommen. Das Schüler- und Jugendtraining endet um 20:00 Uhr und einzelne Gruppen sollen nicht durchmischt werden, auch nicht in der Umkleide. Also besser ein paar Minuten später kommen, damit die Schüler und Jugendlichen dann schon weg sind. Die Trainer werden gebeten, das Schüler-/Jugendtraining rechtzeitig zu beenden. Bei Jugendspielen bitte damit rechnen, dass diese auch einmal länger als 20:00 Uhr gehen können.
     
  • An Spieltagen bitte nicht früher als 30 Minuten vor Spielbeginn kommen.
     
  • Es gilt eine Beschränkung auf 10 Personen.
     
  • In den Gängen der Sporthalle sollte auch eine Maske getragen werden.
     
  • An Spieltagen müssen auch die Trainingstische mit Banden versehen und entsprechend der BaTTV-Regeln gereinigt werden.
     
  • Benutzte Sportgeräte sind nach dem Training zu desinfizieren.

Dieses Konzept ist während des Aufenthalts in unseren Sport- und Spielstätten einzuhalten.

 

Momentaner Spielbetrieb

Achtung:

Update 15.02.2021: 

Corona-Krise: Beschlussfassung des Entscheidungsgremiums

Liebe SportkameradInnen,

aufgrund der aktuellen Corona-Lage und der Beschlüsse der Bundesregierung hat sich das vom erweiterten Vorstand gemäß der Wettspielordnung, Abschnitt M eingesetzte Entscheidungsgremium des BaTTV in seiner Sitzung am 11.02.2021 erneut mit der Situation des Mannschafts- und Individualspielbetriebs befasst.

Der Punktspielbetrieb im Erwachsenen- und Nachwuchsbereich wird in allen Spielklassen des BaTTV mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Die Spielzeit wird für alle diese Spielklassen für ungültig erklärt.

Die weiteren Beschlüsse können hier nachgelesen werden.

Bleibt gesund und weiterhin dem Tischtennissport gewogen!

Das Entscheidungsgremium gem. WO „Abschnitt M“ hat auf seiner Konferenz am 22.10.2020 einstimmig beschlossen, auf die aktuelle Entwicklung der COVID-19-Zahlen zu reagieren und die Spielrunde 2020/21 für die Zeit vom 26.10. bis einschl. 08.11.2020 auszusetzen. Dies gilt für alle Spielklassen innerhalb des Verbandsgebiets und alle Individual-Meisterschaften. Die betroffenen Spiele werden von den Spielleitern auf „unbestimmt verlegt“ gestellt.

Bei unseren Heimspielen müssen wir zusätzlich zu unserem eigenen Hygienekonzept (s. hier) die Regeln des BaTTV beachten. Diese Regeln gelten an den Tagen, an denen ein Heimspiel stattfindet, nicht nur für die MannschaftsspielerInnen, sondern auch für die parallel Trainierenden.

Jede Gastmannschaft, die zu uns kommt, bekommt vor dem Spiel die Regeln mitgeteilt, die speziell für unsere Halle gelten und über die BaTTV-Regeln hinausgehen (s. hier). Genauso bekommen wir vor jedem Auswärtsspiel die Regeln des jeweiligen gastgebenden Vereins mitgeteilt. Diese sollten die Mannschaftsführer vor den Auswärtsspielen an ihre MannschaftskollegInnen schicken. Die Kenntnisnahme und Beachtungspflicht sind von allen mit Angabe von Adresse und Telefonnummer zu unterschreiben.

Diese Konzepte sind während des Aufenthalts in unseren Sport- und Spielstätten einzuhalten.

 

Saison 2020/21

Der BaTTV hat mit einer größtenteils „normalen“ Spielzeit geplant. Um die notwendige Flexibilität zu ermöglichen, gibt es bezüglich Spielansetzungen, Mannschaftsrückzügen und daraus normalerweise entstehenden Sanktionen eine großzügige Handhabung in sportlicher Hinsicht sowie einen Verzicht auf Strafen. Weiterhin hat der BaTTV Empfehlungen etwa zur Dokumentation der Daten der Anwesenden, zur Beschaffenheit der Räumlichkeiten sowie zu Hygienevorschriften veröffentlicht. All dies kann in den „BaTTV-Verhaltensregeln im Wettkampfbetrieb“ nachgelesen werden.
Das Ressort Wettspielordnung des DTTB hatte Änderungen in der DTTB-Satzung vorgenommen sowie zusätzliche Regelungen für Sondersituationen wie im vorliegenden Falle einer Pandemie ausgearbeitet und diese in einem neuen „Abschnitt M“ der Wettspielordnung (WO) per Beschluss durch den DTTB-Bundestag in geltendes Recht ab dieser Spielrunde 2020/21 umgesetzt. zur aktualisierten Wettspielordnung auf der DTTB-Website, Abschnitt M, S. 86 ff.
Damit ist man auch für den hoffentlich nicht eintretenden Fall einer „zweiten Pandemie-Welle“ gerüstet und hätte in den Regelungen der Wettspielordnung die notwendige Basis für solch eine noch nie dagewesene Situation.

Wir werden Sie an dieser Stelle über etwaige weitere Beschlüsse informiert halten. S. auch hier.

Bleiben Sie gesund!

Artikel vom 25.02.2021

Spielsaison offiziell beendet

Liebe Freunde des Tischtennissports,

der Verband (BaTTV) hat die Saison 2020/21 für beendet erklärt. Nachstehend das Wichtigste aus der Mitteilung des Entscheidungsgremiums:

Wegen der Verlängerung des Lockdowns und den weiterhin ungeklärten Hallenöffnungen sowie der geringen verbleibenden Anzahl an Terminen für den Mannschaftsspielbetrieb hält das Entscheidungsgremium des BaTTV gemäß Abschnitt M der WO die Fortsetzung des Spielbetriebs für nicht möglich und hat deshalb auf seiner Sitzung am 11.02.2021 folgende Festlegungen getroffen:

1. Punktspielbetrieb

a) Der Punktspielbetrieb gemäß WO A 11.2 im Erwachsenen- und Nachwuchsbereich wird in allen Spielklassen des BaTTV mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Die Spielzeit wird für alle diese Spielklassen für ungültig erklärt.
b) In Anlehnung an die Formulierung in WO M 3.1 erhalten alle Mannschaften für die neue Saison das Startrecht in ihrer bisherigen Spielklasse. Dies gilt auch für Mannschaften, die in der „ungültigen Saison“ nach Abschluss der Spielklasseneinteilung zurückgezogen oder gestrichen wurden.
c) Es gibt weder Direktaufsteiger noch Absteiger.
d) Einsätze und Spielergebnisse einzelner Spieler werden nicht für ungültig erklärt und werden deshalb sowohl für die Berechnung der TTR-Werte als auch für die Ermittlung der Stammspielereigenschaft herangezogen.
e) Ein Reservespielerstatus wird wie im Dezember 2020 auch im Juni 2021 nicht neu vergeben.

2. Pokalspielbetrieb

a) Regions- und Verbandspokal finden nicht statt. Sie werden ersatzlos gestrichen.
b) Über die Fortsetzung der Bezirkspokale wird später entschieden. Hier wird die Unterbrechung des Spielbetriebs für Mannschaftskämpfe bis zum 31.03.2021 verlängert.

Aufgrund der aktuellen Vorgaben durch die Corona-Verordnungen ist auch ein Training leider nicht möglich.

Das vollständige Beschlusspapier kann unter diesem Link aufgerufen werden.

Über eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs werden wir an dieser Stelle rechtzeitig informieren.

Wir wünschen euch allen weiterhin ein gutes Durchkommen durch die Pandemie, bleibt gesund und zuversichtlich.

Euer Presseteam

Artikel vom 28.01.2021

Spiel- und Trainingsbetrieb weiterhin ausgesetzt

Liebe Tischtennisfreunde,

die Nachricht kommt sicherlich nicht überraschend. Der Badische Tischtennisverband hat die bestehenden Regelungen bis 28.02.2021 verlängert.

Viele Grüße und bleibt gesund

Euer Presseteam

Artikel vom 14.01.2021

Info zum Jahresbeginn

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

ein verrücktes Jahr liegt hinter uns und das neue Jahr beginnt nicht viel besser. Trotzdem wünschen wir euch natürlich einen guten Start und hoffen, dass ihr alle gesund und munter bleibt, um zu gegebener Zeit wieder erfolgreich an den Platten agieren zu können. Die bleiben jedoch vorerst hochgeklappt, der Badische Tischtennisverband hat den Spiel- und Trainingsbetrieb bis 31. Januar ausgesetzt. Es dürfte relativ klar sein, dass auch danach noch Beschränkungen erforderlich sein werden. Offizielle Regelungen über diesen Zeitpunkt hinaus lagen aber zum Redaktionsschluss noch nicht vor.
Über Neuigkeiten werden wir zeitnah informieren. Bis dahin bleibt nur, uns viel Kraft, Zuversicht und Durchhaltevermögen zu wünschen, damit wir nach der Pandemie wieder in alter Frische zusammenkommen können.

Euer Presseteam

Artikel vom 17.12.2020

Grüße zum Jahreswechsel

Liebe Sportkameraden, Angehörige und Freunde,

der zwFrohes Weihnachtsfest!eite Lockdown zur Eindämmung der Corona-Pandemie kann uns nicht erschüttern, ändert er doch nichts am Tischtennisbetrieb. Dieser ist ohnehin aufgrund der Hallenschließung bis mindestens 10. Januar 2021 ausgesetzt, Nachfolgeregelungen bleiben abzuwarten.

Im Alltag müssen wir nun wieder strengere Regeln befolgen und noch mehr Disziplin üben. Aber wir lassen uns nicht unterkriegen. Besinnliche Weihnachten kann auch im kleinen Kreis stattfinden und darüber hinaus haben wir Möglichkeiten zur elektronischen Kommunikation in einer noch nie dagewesenen Vielfalt.

Natürlich ist das kein gleichwertiger Ersatz für den direkten persönlichen Kontakt. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.Guten Rutsch ins neue Jahr! Nach der Pandemie freuen wir uns umso mehr wieder über Treffen im größeren Kreis, Ausflüge, Restaurant- und Konzertbesuche und natürlich über Tischtennis in der gewohnten Form. Das wird ganz sicher irgendwann wieder möglich sein, offen ist nur der Zeitpunkt. Und den können wir mitbestimmen. Je besser wir die jeweiligen Anordnungen befolgen, desto früher wird die Welle abnehmen und ein Niveau erreichen, bei dem die Beschränkungen zurückgenommen werden können.

In diesem Sinne wünschen wir euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt gesund, wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Jahr 2021.

Euer Presseteam.

zum Online-Redaktionssystem (nur für Pressewart)