Sie befinden sich auf: Leichtathletik > Sportabzeichen Infos

Sportabzeichen Infos

DOSB-Abzeichen
 

Bedingungen für Kinder und Jugendliche 2017
Bedingungen für Erwachsene 2017
 

Allgemeines

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung für vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit und ein staatlich anerkanntes Ehrenzeichen.

Die TSG Blankenloch bietet seit vielen Jahren Trainingsmöglichkeiten und Prüfungen an. Seit der Sportabzeichenreform im Jahr 2013 muss innerhalb eines Kalenderjahres jeweils eine Prüfung aus den 4 Gruppen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination bestanden werden, um das Abzeichen zu bekommen. Zusätzlich ist aber ein Nachweis der Schwimmfertigkeit nötig, d.h. man muss schwimmen können. Der Nachweis ist bei Kindern und Jugendlichen nur beim ersten Mal nötig, bei den Erwachsenen spätestens nach 5 Kalenderjahren wieder.

In jeder Gruppe gibt es die Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Disziplinen. In der Gruppe Schnelligkeit kann man u.a. zwischen 25 m Schwimmen, einem Sprint oder 200 m Rad fahren wählen.

Die Anforderungen sind in Altersklassen eingeteilt, um in jedem Alter die Prüfungen bestehen zu können.

Trotz der Altersklassen ist es durchaus normal, wenn man nicht sofort beim ersten Versuch alle vier Prüfungen erfolgreich besteht. Meist sind es eine oder zwei Disziplinen, die Probleme bereiten und auf die man sich auch ausreichend vorbereiten sollte. Deshalb bietet die TSG Blankenloch den Sportabzeichentreff an, den man auch unbedingt besuchen sollte. Wenn eine Prüfung nicht bestanden wird, sollte das kein Grund sein sofort aufzugeben, sondern eher der Anlass dazu sein, kontinuierlich für das gesteckte Ziel zu trainieren. Aber bedenken Sie auch, dass die letzten Prüfungen im September oft schon durch schlechtes Wetter und frühe Dunkelheit eingeschränkt sind.

Der Sportabzeichentreff findet während der Sommermonate statt. Er ist in das Training der Leichtathletik-Abteilung integriert und findet freitags auf der Freisportanlage beim Schulzentrum in Blankenloch statt (siehe Leichtathletik-Seite).

Die Sportabzeichen werden normalerweise Ende November im Rahmen einer kleinen Feierstunde den erfolgreichen Teilnehmern überreicht.

 


Falls Sie noch Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich bitte an den Abteilungsleiter Matthias Beck (07244/740544) oder an Dieter Raupp (07244/9882).

Allgemeine Informationen zum Thema Sportabzeichen findet man beim Deutschen Olympischen Sportbund unter: www.deutsches-sportabzeichen.de

 

Über diese Links kann man die komplette Sportabzeichentabelle für Kinder und Jugendliche und für Erwachsene sowie weitere Materialien im PDF-Format herunterladen.

 


 

Weitere Hinweise:

In fast jedem Jahr gibt es einige Änderungen in den Anforderungen für die ein oder andere Altersgruppe. Diese werden hier nicht im Einzelnen aufgeführt. Deshalb ist es wichtig immer nur die Tabelle mit den Sportabzeichenbedingungen des aktuellen Jahres zu verwenden.

 


Wichtigste Änderungen seit 2006:

Bei den Schülern und Jugendlichen wurden die Altersklassen neu aufgeteilt.

 


Wichtigste Änderungen seit 2007:

Die Altersklassen der Schüler und Jugend wurden zu einer Alterklasse Jugend zusammengelegt. Diese beginnt mit dem Alter 8/9 Jahre und endet mit 16/17 Jahren.

 


Wichtigste Änderungen 2008-2011:

Keine Änderungen gegenüber 2007.

 


Wichtigste Änderungen 2012:

Kugelstoßen weibliche Jugend 16/17 Jahre: 6,00 m mit 3 kg-Kugel (bisher 5,50 m mit 4 kg-Kugel).

Gebühren Erwachsene: Wiederholung 3.- Euro (bisher 1,50 Euro)

Gebühren Erwachsene: Verleihung mit Abzeichen 4.- Euro (bisher 3,- Euro)

 


Wichtigste Änderungen 2013:

Durch die große Sportabzeichenreform wurden alle Bedingungen nach aktuellen sportwissenschaftlichen Erkenntnissen beurteilt und neu eingeteilt, zu erbringende Leistungen wurden neu festgelegt. Die Abzeichen in Gold, Silber und Bronze gibt es ab sofort nicht mehr in Abhängigkeit von der Anzahl, sondern von der eigenen Leistung. Die neuen Alterklassen 6-7 Jahre, 80-84 Jahre, 85-89 Jahre und ab 90 Jahre wurden hinzugefügt, außerdem wurden Altersklassen über 10 Jahre in jeweils zwei 5-Jahresklassen aufgeteilt. Hier sind weitere Informationen zur Sportabzeichenreform zu finden. Die nicht mehr gültigen Tabellen für Kinder und Jugendliche und für Erwachsene für das Jahr 2013 können über die vorherigen Links aufgerufen werden.

 


Wichtigste Änderungen 2014:

Ein Jahr nach der großen Sportabzeichenreform gibt es die ersten Anpassungen im Leistungskatalog. Hier werden nur die betreffenden Disziplinen genannt:

 

Weibliche Jugend:

Ausdauer: 800 m Lauf AK 6-17; Schwimmen AK 12-13

Kraft: Wurfball AK 12-13

Schnelligkeit: 25 m Schwimmen AK 6-17

Koordination: Zonenweitsprung AK 6-9; Weitsprung AK 10-13; Seilspringen AK 6-17

 

Männliche Jugend:

Ausdauer: 800 m Lauf AK 6-17

Kraft: Wurfball AK 12-13

Schnelligkeit: 25 m Schwimmen AK 6-17

Koordination: Zonenweitsprung AK 6-9; Weitsprung AK 10-13; Seilspringen AK 6-17

 

Frauen:

Ausdauer: 20 km Radfahren AK 18-ab 90

Schnelligkeit: 25 m Schwimmen AK 18-ab 90

Koordination: Weitsprung AK 45-ab 90; Seilspringen AK 30-ab 90

 

Männer:

Schnelligkeit: Laufen AK 70-74; 25 m Schwimmen AK 18-ab 90

Koordination: Weitsprung AK 55-ab 90; Seilspringen AK 30-ab 90

 

Hier sind die Links zu den Bedingungen 2014 für Kinder und Jugendliche und für Erwachsene.

 


Wichtigste Änderungen 2015:

Auch zwei Jahre nach der großen Sportabzeichenreform gibt es Anpassungen im Leistungskatalog. Hier werden nur die betreffenden Disziplinen genannt:

 

Weibliche Jugend:

Koordination: Seilspringen AK 6-11

 

Männliche Jugend:

Koordination: Seilspringen AK 6-11

 

Frauen:

Koordination: Hochsprung AK ab 90; Seilspringen AK 40-ab 90

 

Männer:

Koordination: Seilspringen AK 40-ab 90

 

Hier sind die Links zu den Bedingungen 2015 für Kinder und Jugendliche und für Erwachsene.

 


Wichtigste Änderungen 2016:

Frauen:

Koordination: Seilspringen ab AK 70

 

Männer:

Koordination: Seilspringen ab AK 70

 

Hier sind die Links zu den Bedingungen 2016 für Kinder und Jugendliche und für Erwachsene.

 


Wichtigste Änderungen 2017:

Weibliche Jugend:

Ausdauer: Schwimmen AK 6-17, Radfahren AK 10-17

Schnelligkeit: Laufen AK 10-17

Koordination: Zonenweitsprung AK 6-9, Drehwurf AK 6-11 (anstatt Zonenweitwurf), Schleuderball AK 12-17

 

Männliche Jugend:

Ausdauer: Schwimmen AK 6-17, Radfahren AK 10-17

Kraft: Standweitsprung AK 6-17

Schnelligkeit: Laufen AK 10-17, Schwimmen AK 6-15

Koordination: Zonenweitsprung AK 6-9, Drehwurf AK 6-11 (anstatt Zonenweitwurf), Schleuderball AK 12-17

 

Frauen:

Ausdauer: Schwimmen AK 18-49

Schnelligkeit: Laufen AK 18-39 und ab 75

Koordination: Schleuderball AK ab 18

 

Männer:

Ausdauer: Schwimmen AK 18-49

Schnelligkeit: Laufen AK 18-69, Schwimmen AK 20-24                  

Koordination: Schleuderball AK ab 18

 

Hier sind die Links zu den Bedingungen 2017 für Kinder und Jugendliche und für Erwachsene.

 

(Stand 01.01.2017)

Zum Seitenanfang